06.09.2015, P-Weg MTB Marathon in Plettenberg

SIEG für Mathias
93km mit 2600hm standen für die Teilnehmer auf dem Programm. Ungemütliche Bedingungen bei 9 Grad und teilweise einsetzendem Niesel konnten die Begeisterung der zahlreichen Helfer und Zuschauer an der Strecke jedoch nicht dämpfen. Die Stimmung bei diesem Rennen sucht schon ihresgleichen!

Bis KM 40 wurde ein gemäßigtes Tempo angeschlagen und so zerfiel die siebenköpfige Spitzengruppe erst, als Mathias an einer Asphaltsteigung das Tempo anzog. Nach einer schlammigen Laufpassage konnte nur noch Sebastian Mordmöller (Focus Rapiro Racing) folgen. Das Duo bestand jedoch nur einige KM lang, da dann die Streckenteilung folgte. Mordmöller gewann später die 74KM Distanz. Die niedrigen Temperaturen, plätscherndes Wasser überall und die entspannte Rennsituation zwangen den Führenden der Langdistanz, sich Erleichterung zu verschaffen. In dieser Zeit kam der Zweitplatzierte Florian Vrecko wieder in Sichtweite. Es dauerte jedoch noch über eine Stunde, bis dieser bis zum Hinterrad von Mathias aufschloss.

Am letzten langen Berg vor dem Ziel erhöhte der Firebiker den Druck und konnte seinen Verfolger schnell distanzieren und siegte nach einem kontrollierten Rennen vor Florian Vrecko (Team Strassacker) und Jago Fechtmann (Team Bergbeißer).