04.10.2015 Volksbank- Langenberg-Marathon, Bruchhausen

SIEG für Mathias
Spontan hatte Mathias den Saisonabluss noch um eine Woche verschoben.-

Nicht so gut vorbereitet, hieß die Devise erstmal abwarten, denn 105km mit 3000hm können ganz schön an die Substanz gehen – erst recht nach einer harten und langen Marathonsaison.

Gestartet wurde zusammen mit der Mitteldistanz (2 Runden). Über weite Strecken machte der auf der Mittelstrecke gemeldete Rapiro Express mit Klaus Reinisch und Max Feger die Pace. Aber insbesondere am Anfang rieb sich auch der Bunstruther Tobi Schmidtmann für seinen Kollegen Flo Gaul auf (beide Langstrecke). Ende der zweiten Runde forcierte Mathias das Tempo am längsten Berg und war dadurch zunächst allein. Lennard Heidenreich (Velomotion/Centurion) setzte die entscheidende Attacke gegen den Rapiro Express und schloss zum Firebiker auf. Zusammen konnte man dann noch etwas Boden gut machen bis zur Rundendurchfahrt. Dort gewann Heidenreich die Mitteldistanz und Mathias ging in die letzte Runde.

Er verwaltete seinen Vorsprung und gewann nach 4:13h vor Flo Gaul (EFG Bunstruth) und Robin Oster (2 fast bikes).

Günter fuhr die ersten der insgesamt 105 Kilometer in einer großen 12-köpfigen Spitzengruppe, bis er in die zweite Gruppe zurück fiel. Gemeinsam mit zwei „Mittelstrecklern“ wurden die ersten beiden Runden bewältigt und er bog allein in die letzte Schleife.

Die letzte Runde absolvierte Günter dann alleine kam als 5ter Gesamt SIEGER der Masters 2 ins Ziel.

sportograf-71142647_lowres

sportograf-71144668_lowres

Langenberg Langenberg1