10.07.2016, Erbeskopfmarathon, Thalfang

GesamtPlatz 2 für MATHIAS / 1. Platz GÜNTER (Ma3)
Noch nicht ganz frisch mit der DM vom Vortag in den Beinen entschied ich mich für die Halbmarathondistanz mit 63KM und 1680hm auf wunderschönen Singletrails im Hunsrück bei sommerlichen Bedingungen.
Von Beginn an machte der Belgier Sven Janssens mächtig Druck und ich beschränkte mich darauf, das Hinterrad zu halten. Ab dem ersten Berg waren wir dann auch alleine unterwegs. Janssens leistete die Hauptarbeit im Wind und ließ sich auch am Berg nicht abschütteln. 10KM vor dem Ziel konnte ich eine Attacke nicht mitgehen und finishte als Zweiter des Rennens in 2:44h mit 11 Minuten Vorsprung vor dem Dritten David Büschler. (Mathias)
„Bestrafung“ für das schlechtes Rennen gestern, deshalb heute Erbeskopfmarathon und zwar die Lange 110km. Früh Aufstehen 5:00 Uhr und wieder vorher Flaschen deponieren an der Strecke. Erstaunlicherweise gings am Anfang richtig gut bei mir los. Bis km 15 konnte ich in der Spitze mitfahren und bis km 25 in der zweiten Gruppe. Bis km 35 hab ich voll durchgezogen. So hätte es gestern gehen sollen! Danach meldete sich die kleine Vorbelastung von gestern und es gings nur noch zäh und ziemlich einsam im Überlebensmodus bis in Ziel weiter.
Nach 5:32h fuhr ich als 15ter Gesamt und 1ter Sen3 total Platt ins Ziel. Noch mal ordentlich gelitten. 1te harte Trainingseinheit nach der verpatzen DM und es kommen noch mehr….
(Günter)