15.–18.06.2016 Bike Four Peaks, Saalfelden/Leogang – Kirchberg in Tirol

Zur Vorbereitung zur Deutschen Meisterschaft entschloss ich mich kurzfristig die Bike Four Peaks zu fahren. Also mit dem Wohnwagen nach Kützbühel auf den Camingplatz und von dort aus, da alles recht eng beisammen war, morgens entspannt zu den Etappen.

Die Eckdaten: 4 Tagesetappen: Leogang – Saalfelden (A), Saalfelden – Leogang (A), Kirchberg – Kirchberg (A), Kirchberg – Kirchberg (A)
206,83 Kilometer und 8.143 Höhenmeter und jede Menge Wahnsinnausblicke.-

Hotspots 2016: Hangman Trail – Steinernes Meer – BikePark Leogang – Saalbach-Hinterglemm – Panoramaweg – Big 5 Bike Challenge – Harlassanger Trail – Brechhornhaus – Windautal – Lisi-Osl-Trail – Aschauer Höhenweg – Pengelstein – Wilder Kaiser Kulisse – Fleckalm-Trail

Als Jahrgang 1966 fuhr ich in der Wertung Grandmaster.

Die erste Etappe beendete ich nach 2:56h als 13ter mit einem beintechnich super schlechten Tag direkt mal zum Einstand.
Die zweite Etappe nach eigentlich guter Fahrleistung mit 3:09h als 6ter aber mit nem Plattfuß hinten, auch nicht besonders glücklich.
Mit Platz 5 mit 2:49h und Platz 4 mit 2:53h bei der dritten bzw. vierten Etappe verpasste ich dann jeweils knapp das anvisierte Ziel Podium bei einer Tageswertung.
Macht zusammen Platz 6 mit 11:48h Gesamtfahrzeit.
(Günter)