08.10.2019 Langenberg MTB Marathon, Bruchhausen

+++5ter Langstrecken-SIEG in Folge für MATHIAS+++
Von oben blieben wir bei 6 Grad am Start zum Glück trocken bei dem für mich letzten Marathon der Saison. Der Untergrund war stellenweise aufgeweicht und schlammig vom Regen der letzten Woche und dementsprechend zäh wurden die 98KM mit 2900HM hintenraus auch.
Das Dreirundenrennen hielt dann einige Überraschungen bereit, als wir zusammen mit der Mittelstrecke direkt in der ersten Berg starteten:
1. Keke Dörnbach enteilt dem Feld unmittelbar nach dem Start. Aber nur, um seine Flasche für die nächste Runde auf einer Sitzbank zu deponieren.
2. Ein niederländischer Straßenfahrer mit Rennradkassette (11-28 Zähne) attackiert am Langenberg und setzt sich etwas ab.
3. Mit Teamkollege Mario von der Mittelstrecke im Schlepptau fahre ich das Loch wieder zu.
4. Am Anfang der zweiten Runde schließt Keke zu unserem Führungstrio auf und Mario kann kurze Zeit später das Tempo nicht mehr mitgehen.
5. Im verwurzelten Singletrail distanzieren Keke und ich den Niederländer.
6. Am Ende der zweiten Runde versucht Keke sich von mir abzusetzen.
7. Am Anfang der dritten Runde schwächelt er, was ich ausnutze, um mich meinerseits kurz vor dem Langenberg aus dem Staub (Schlamm) zu machen.
8. Nach harten 4:13 Stunden gewinne ich in acht Akten die fünfte Langstrecke in Folge und verabschiede mich in die Winterpause.
Keke Dörnbach (Cycletec Centurion) wird zweiter vor Thijs de Lange ( Metec-TKH CT). (Mathias)